Die exklusiven Angebote von Jaguar sind ausschließlich für Mitglieder des Jaguar Owners Club verfügbar. Melden Sie sich bitte hier mit Ihren persönlichen Zugangsdaten an, um die Buchungsunterlagen herunterladen zu können.

MITGLIEDSCHAFT ANFRAGEN

Wenn Sie einen Jaguar besitzen, aber noch nicht Mitglied im Jaguar Owners Club sind, können Sie sich sehr gerne über das Jaguar Service Center unter Tel.: 0800 - 24 22 000 (gebührenfrei) anmelden oder füllen Sie einfach das untenstehende Kontaktformular aus – das Owners Club Team wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen:

JAGUAR OWNERS CLUB

Exklusive Angebote und Möglichkeiten –
for members only!

Als Mitglied des Jaguar Owners Club dürfen Sie sich immer wieder aufs Neue über außergewöhnliche Momente freuen. Momente, die Ihnen und einem kleinen Kreis von Jaguar Enthusiasten vorbehalten bleiben.

Freuen Sie sich auf besondere Erlebnisse, Events und Reisen sowie Services und Angebote, die eigens für Sie geschaffen wurden.

Melden Sie sich mit Ihren persönlichen Zugangsdaten an und entdecken Sie als einer der Ersten die Neuigkeiten bei Jaguar und dem Jaguar Owners Club.

Ich besitze einen Jaguar und möchte mich für den Jaguar Owners Club registrieren

JAGUAR OWNERS CLUB

Exklusive Angebote und Möglichkeiten –
for members only!

Als Mitglied des Jaguar Owners Club dürfen Sie sich immer wieder aufs Neue über außergewöhnliche Momente freuen. Momente, die Ihnen und einem kleinen Kreis von Jaguar Enthusiasten vorbehalten bleiben.

Freuen Sie sich auf besondere Erlebnisse, Events und Reisen sowie Services und Angebote, die eigens für Sie geschaffen wurden.

Melden Sie sich mit Ihren persönlichen Zugangsdaten an und entdecken Sie als einer der Ersten die Neuigkeiten bei Jaguar und dem Jaguar Owners Club.

Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail Adresse ein, um ein neues Passwort zu erhalten.

Ein neues Passwort wurde an die angegebene Adresse gesendet. Bitte folgen Sie den Anweisungen in der E-Mail, um Ihr Passwort wieder herzustellen.

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen ein. Falls Sie den Benutzername vergessen haben sollten, wenden Sie sich bitte an das Jaguar Service Center unter Tel.: 0800 - 24 22 000 (gebührenfrei).
Bitten geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein.
Ihre E-Mail-Adresse konnte nicht im System gefunden werden. Bitte geben Sie zur Überprüfung die letzten 5 Stellen der Fahrgestellnummer Ihres Jaguar ein. Die Fahrgestellnummer finden Sie auf Ihrem Fahrzeugschein unter Nr. E. Bei Fragen steht Ihnen das Jaguar Owners Club Team unter Telefon 0800 - 24 22 000 (gebührenfrei) gerne zur Verfügung.
Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe. Benutzername und Fahrgestellnummer stimmen nicht überein. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Jaguar Owners Club Team unter Tel.: 0800 - 24 22 000 (gebührenfrei).

Ich besitze einen Jaguar und möchte mich für den Jaguar Owners Club registrieren.

JAGUAR CLUB

Mitgliedschaft anfragen

Wenn Sie einen Jaguar besitzen, aber noch nicht Mitglied im Jaguar Owners Club sind, können Sie sich sehr gerne über das Jaguar Service Center unter Tel.: 0800 - 24 22 000 (gebührenfrei) anmelden oder füllen Sie einfach das untenstehende Kontaktformular aus – das Owners Club Team wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen:

Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld

Mitgliedschaftsanfrage

Vielen Dank für Ihre Anfrage, die an das Jaguar Service Center übermittelt wurde. Das Jaguar Owners Club Team wird sich per E-Mail oder telefonisch mit Ihnen in Verbindung setzen, um Sie für den Jaguar Owners Club registrieren zu können.

Ich besitze schon Login-Daten, habe aber mein Passwort vergessen. Vergessenes Passwort wieder herstellen.

Tauchen Sie mit uns ein in die interne Welt von Jaguar. In Bereiche, die sonst verschlossen bleiben. Sie lernen mit uns Entwicklungen, Zukunftsideen, kreative Köpfe und interessante Jaguar-Partner kennen.

 

 

Klare Linie

Picasso setzte mit seinen Einlinienzeichnungen hohe Standards für nachfolgende Künstler. Eine neue Generation kreativer Köpfe hat einen ganz eigenen Zugang zu der anspruchsvollen Technik, die als One Line Art bekannt ist.

Weniger ist mehr. „Der Stier“ von Pablo Picasso definierte die Kunst, ein Motiv auf die wesentlichen Elemente zu reduzieren

Der Berliner Tattoo-Künstler Mo Ganji überträgt seine Motive direkt auf die Haut

Wenn Emma und Stephane zum Stift greifen, fahren alle Augen Achterbahn. Linien verwandeln sich in Schleifen, drehen und wenden sich auf dem Papier, bilden steile Kurven und scharfe Kanten. Innerhalb von Sekunden lassen sie Rennautos, Kultsneakers oder Parfümflaschen entstehen, ohne einmal den Stift abzusetzen. Beide Mitglieder des Pariser Künstlerduos „Differantly“ (DFT) haben sich auf „One Line Art“ spezialisiert und sind unter den prominentesten Vertretern dieser Kunstform. Ihre Einlinienzeichnungen sind mittlerweile gesuchte Sammlerstücke, und unter ihren Kunden finden sich bekannte internationale Namen.

 

Sehr wenigen Menschen ist bewusst, dass diese scheinbar spielerische Technik eigentlich Teil eines komplizierten Prozesses ist. Stephane sagt: „Das Zeichnen selbst ist nur die Spitze des Eisbergs. Zuerst studieren wir ein Objekt genau, erfassen sein Wesen und zeichnen es aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Dann spulen wir zurück. Ein Turnschuh oder eine Handtasche werden dekonstruiert und letztlich auf ein Minimum reduziert.“ Schraffierung, Schattierung und Farben sind völlig irrelevant. Nur die durchgezogene Linie zählt.

 

Sie regt den Betrachter an, ihren Anfang und ihr Ende zu suchen. Man begreift schnell, dass One Line Art eine ganze Menge Fähigkeiten erfordert, zum Beispiel höchste Konzentration und ein präzises Vorstellungsvermögen, gar nicht zu reden von Ausdauer. Den Stift nicht vom Papier zu lösen, erfordert auch den Mut, unwiderrufliche Entscheidungen zu treffen und komplexe Sachverhalte radikal auf das Wesentliche zu reduzieren.

 

Sogar der berühmteste Vertreter der One Line Art, Pablo Picasso, machte diesen Prozess durch. Seine „Stier“-Serie, elf Lithographien aus den Jahren 1945/46, beginnt mit einer realistischen Darstellung des Tiers, dann folgt eine kubistische Variante, bis es am Ende nur noch aus abstrakten Linien besteht. Der spanische Meister, der von den präzisen Umrissen von Höhlenzeichnungen inspiriert wurde, hatte ein unübertroffenes Talent dafür, mit wenigen, aber umso genaueren Tuschelinien die Charakteristika von Tieren, Tänzern und Musikern herauszuarbeiten.


Fünf Hände, laut dem Pariser Künstlerduo Differantly (DTF) gezeichnet, ohne den Stift auch nur einen Moment abzusetzen

Mo Ganji entwirft ein neues Design

Während Alexander Calder ab 1926 Einlinienzeichnungen in Drahtskulpturen übertrug, zum Beispiel mit seinem Drahtportrait des Malers Fernand Léger, experimentierten einige große Zeichner ebenfalls mit Einlinienbildern: Paul Klees Werk „Kleiner Narr in Trance“ (1927) ist die berühmteste Einlinienmonotypie. „Der Mann mit dem Mundwerk“ und „Was fehlt ihm?“ (beide 1930) entstanden aus durchgezogenen Linien mit Stift und Aquarellpinsel auf dem Papier.

 

Saul Steinberg erzielte mit seinen Linien eine ätzendere, prononcierte Wirkung. Der berühmte rumänisch-amerikanische Zeichner versuchte im Jahr 1941, mit einem gefälschten Pass in die USA zu emigrieren. Während seines Zwischenaufenthalts in der Dominikanischen Republik sandte er The New Yorker Cartoons. Seine Flucht bildete er in seinem Einlinienporträt „The Passport“ (1948) ab. Im selben Jahr schuf er sein berühmtestes Einlinienwerk ohne Titel, das einen Mann zeigt, der einen Kreis um sich selbst zieht.

 

Eine weitere Figur, die nur mit einer Linie gezeichnet wurde, war „La Linea“, ein Miesepeter aus der gleichnamigen Kult-Comicserie aus den Siebzigerjahren, kreiert von dem Mailänder Cartoonisten Osvaldo Cavandoli. Das kleine Strichmännchen schimpft und zetert wild gestikulierend entlang einer Linie, die ihm ständig neue Hindernisse in den Weg stellt.

 

Bis heute fasziniert die Herausforderung, ausdrucksstarke Formen nur aus wenigen Linien entstehen zu lassen, kreative Köpfe aus ganz unterschiedlichen Bereichen: Der Tattoo-Künstler Mo Ganji hat mit seinen „Single Line Tattoos“ in seinem Berliner Studio eine Nische erobert. Der deutsch-iranische Künstler zeichnet elegante Bilder wie etwa Gebirgspanoramen aus feinen Tuschelinien. Für ihn symbolisieren sie „den Kreislauf von Energien, Kontinuität und Lebenskraft“. Bei der One Line Art markieren die Linien aber nicht nur Formen, sie sind auch Teil des Bildes: Der Grafiker Chan Hwee Chong aus Singapur schuf Leonardo da Vincis „Mona Lisa“ und Jan Vermeers „Mädchen mit dem Perlenohrring“ aus einer einzigen spiralförmigen Linie. Die Kreisbewegung ist manchmal höher, manchmal flacher, und der Tuschestift wird manchmal leicht, manchmal fester aufgedrückt, so dass Nase, Mund und Augen dreidimensional wirken.

 

Diese Kunstform verleitet zu der Annahme, die Bilder entstünden spontan, aber in Wirklichkeit sind sie das Resultat penibler Vorarbeit. Fehler werden nicht verziehen – und jeder, der sich der Herausforderung stellt, kann sich der Aufmerksamkeit des Zuschauers sicher sein. „One Line Art ist im Prinzip ein schmerzhafter Prozess“, erklärt Stephane von Differantly. „Die Vielfalt und der Minimalismus sind faszinierend, doch es ist sehr mühsam, denn man wird ständig gezwungen, kaltherzige Entscheidungen zu treffen und das Überflüssige zu verwerfen – aber das ist es auf jeden Fall wert!“

 

 

Text: Camilla Péus // Fotografie: AKG-Images/Cameraphoto, Succession Picasso/VG Bild-Kunst, Kerem Bakir, DFT One Line Art, Trent Mcminn


Jaguar Designdirektor Ian Callum bei der Arbeit

Hüter der Linien: Ian Callum, Jaguar Designdirektor, über den Nutzen der spontanen Skizze


„Am liebsten demonstriere ich meine anfänglichen Ideen mit raschen Skizzen. Sie vermitteln viel genauer als Wörter, welches Bild ich im Kopf habe. Wenn es gut funktioniert, steuert der Denkprozess die Linien, und die Zeichnung entsteht automatisch, als würde man eine vertraute Sprache sprechen. Oft entstehen völlig neue Design-Ideen ganz zufällig auf dem Papier. Wie bei der One Line Art sind Linien der beste Weg, das Wesen und den spezifischen Charakter eines Autos zu beschreiben. Man sollte die Grundzüge jedes schönen Autos mit drei, vier Linien zeichnen können.

Bei Sportwagen wie dem F-TYPE sind die horizontalen, bewegten Linien das Wichtigste, genau wie ihr Verhältnis zur Grundlinie. Die Seitenlinien setzen Akzente und stehen für Dynamik und Qualität. SUVs wie der neue, kompakte E-PACE haben eine völlig andere Geometrie: Die Linien sind höher, gerundeter und über den Reifen und dem Dach absichtlich übertrieben. Die leichte Kante über den Reifen vermittelt Vertrauen. Die Silhouette ist klar und doch dramatisch. Wir haben die Linien für das I-PACE Concept, dem ersten rein elektrisch angetriebenen Jaguar, für die Markteinführung 2018 völlig neu designt. Optisch liegt das Gewicht im vorderen Bereich: Es sieht aus, als würde die Front nach vorne gestreckt, während das Heck sich zurücknimmt. Es wirkt ziemlich dramatisch, als würde der Wagen sofort abziehen.

Diese Idee entstand lange vor dem Rendering und den 3D-Modellen auf einem Blatt Papier. Von Hand gezogene Linien und das Zusammenwirken von Stift und Papier sind deshalb wesentlich für den Gestaltungsprozess. Meine Aufgabe besteht darin, diesen ersten großen Schritt zu bewahren.“

 

 


 
 
Für alle, die jetzt die Lust gepackt hat, sich die vorgestellten Kunstwerke live anzusehen oder weitere Künstler der One Line Art kennenzulernen, finden Sie hier weitere Informationen und Tipps.
 

Um die Kunstwerke von Alexander Calder zu erleben, empfiehlt sich eine Reise in die USA. Seine Drahtskulpturen, die auf der Basis von Einlinienzeichnungen entstanden, werden bis zum 19. August 2018 in der „Scaling Up“ Ausstellung im San Francisco Museum of Modern Art zu sehen sein. Dauerausstellungen von Calder sind außerdem im Storm King Art Center in New York, in der National Gallery of Art in Washington D.C., aber auch in Europa in der Galleria Civica d’Arte Moderna in Umbrien, Italien, zu bewundern.


www.sfmoma.org


www.calder.org

 


Saul Steinbergs Linienkunst wird bis zum 10. März 2018 in der Adam Baumgold Gallery in New York, USA, ausgestellt, und auch die Werke des berühmtesten aller One Line Art Künstlers sind in dieser Stadt zu sehen: Das Museum of Modern Art zeigt alle elf Lithografien von Picassos „Stier“-Serie.


www.nyartbeat.com

 

www.moma.org

 


Der Stier ist nicht das einzige Tier, das Picasso mit nur einer Linie erschuf. Zwischen Flamingos, Hunden und Kamelen ist die Friedenstaube aus dem Jahr 1949 sicherlich das bekannteste „seiner“ Tiere. Nur die wenigsten wissen, dass sich Picasso mit diesem Werk öffentlich für ein Ende aller Kriege aussprach und für jeden Weltfriedenskongress in Paris, Wien, Rom, Moskau, Stockholm und Berlin eine neue Interpretation der Friedenstaube anfertigte. Die populärste Version heißt „Taube mit Olivenzweig“ und entstand im Jahr 1961. In der Ausstellung „Picasso – Von den Schrecken des Krieges zur Friedenstaube“ macht das Kunstmuseum Pablo Picasso in Münster, Deutschland, vom 28.04. – 02.09.2018 auf das Engagement des Künstlers aufmerksam.


www.kunstmuseum-picasso-muenster.de

 


Neben Emma und Stephane von „Differantly“ und Mo Ganji haben sich auch andere junge Künstler auf die Linienkunst spezialisiert. Das Meisterstück von Künstler Simon Eichenberger aus der Schweiz: Ein „Oneliner“, der einen 10 Meter hohen Aufzugsschacht bedeckt. Dieses und andere One Line Art Kunstwerke von Eichenberger sind im Bed&Breakfast Huus 74 in Menziken in der Schweiz, zu bewundern.


www.oneliner.ch

 


Der italienische Illustrator Jonathan Calugi gab der One Line Bewegung seine ganz persönliche Handschrift: Detailreiche Wimmelbilder und bunte Farbakzente grenzen ihn von anderen Künstlern der Szene ab. Seine Werke fanden so viel Anklang, das er bereits mit Marken wie Google, Airbnb und Nike zusammenarbeiten durfte.


www.behance.net/lovers

 


Ähnlich wie Grafiker Chan Hwee Chong aus Singapur fertigt der kroatische Künstler Paolo Ceric scheinbar dreidimensionale One Line Kunstwerke an. Die Zeichnungen, die aus einer kreisförmigen Linie bestehen und auf den ersten Blick an einen überdimensionalen Fingerabdruck erinnern, sind allerdings keine Zeichnungen, sondern digitale Gemälde, die mithilfe eines Computercodes entstehen. Seine Kunst zeigt Ceric – wie es sich für einen digitalen Künstler gehört – nicht in einem Atelier, sondern am liebsten auf seiner Tumblr-Seite.

 

www.patakk.tumblr.com

Sitemap