Die exklusiven Angebote von Jaguar sind ausschließlich für Mitglieder des Jaguar Owners Club verfügbar. Melden Sie sich bitte hier mit Ihren persönlichen Zugangsdaten an, um die Buchungsunterlagen herunterladen zu können.

MITGLIEDSCHAFT ANFRAGEN

Wenn Sie einen Jaguar besitzen, aber noch nicht Mitglied im Jaguar Owners Club sind, können Sie sich sehr gerne über das Jaguar Service Center unter Tel.: 0800 - 24 22 000 (gebührenfrei) anmelden oder füllen Sie einfach das untenstehende Kontaktformular aus – das Owners Club Team wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen:

JAGUAR OWNERS CLUB

Exklusive Angebote und Möglichkeiten –
for members only!

Als Mitglied des Jaguar Owners Club dürfen Sie sich immer wieder aufs Neue über außergewöhnliche Momente freuen. Momente, die Ihnen und einem kleinen Kreis von Jaguar Enthusiasten vorbehalten bleiben.

Freuen Sie sich auf besondere Erlebnisse, Events und Reisen sowie Services und Angebote, die eigens für Sie geschaffen wurden.

Melden Sie sich mit Ihren persönlichen Zugangsdaten an und entdecken Sie als einer der Ersten die Neuigkeiten bei Jaguar und dem Jaguar Owners Club.

Ich besitze einen Jaguar und möchte mich für den Jaguar Owners Club registrieren

JAGUAR OWNERS CLUB

Exklusive Angebote und Möglichkeiten –
for members only!

Als Mitglied des Jaguar Owners Club dürfen Sie sich immer wieder aufs Neue über außergewöhnliche Momente freuen. Momente, die Ihnen und einem kleinen Kreis von Jaguar Enthusiasten vorbehalten bleiben.

Freuen Sie sich auf besondere Erlebnisse, Events und Reisen sowie Services und Angebote, die eigens für Sie geschaffen wurden.

Melden Sie sich mit Ihren persönlichen Zugangsdaten an und entdecken Sie als einer der Ersten die Neuigkeiten bei Jaguar und dem Jaguar Owners Club.

Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail Adresse ein, um ein neues Passwort zu erhalten.

Ein neues Passwort wurde an die angegebene Adresse gesendet. Bitte folgen Sie den Anweisungen in der E-Mail, um Ihr Passwort wieder herzustellen.

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen ein. Falls Sie den Benutzername vergessen haben sollten, wenden Sie sich bitte an das Jaguar Service Center unter Tel.: 0800 - 24 22 000 (gebührenfrei).
Bitten geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein.
Ihre E-Mail-Adresse konnte nicht im System gefunden werden. Bitte geben Sie zur Überprüfung die letzten 5 Stellen der Fahrgestellnummer Ihres Jaguar ein. Die Fahrgestellnummer finden Sie auf Ihrem Fahrzeugschein unter Nr. E. Bei Fragen steht Ihnen das Jaguar Owners Club Team unter Telefon 0800 - 24 22 000 (gebührenfrei) gerne zur Verfügung.
Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe. Benutzername und Fahrgestellnummer stimmen nicht überein. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Jaguar Owners Club Team unter Tel.: 0800 - 24 22 000 (gebührenfrei).

Ich besitze einen Jaguar und möchte mich für den Jaguar Owners Club registrieren.

JAGUAR CLUB

Mitgliedschaft anfragen

Wenn Sie einen Jaguar besitzen, aber noch nicht Mitglied im Jaguar Owners Club sind, können Sie sich sehr gerne über das Jaguar Service Center unter Tel.: 0800 - 24 22 000 (gebührenfrei) anmelden oder füllen Sie einfach das untenstehende Kontaktformular aus – das Owners Club Team wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen:

Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld

Mitgliedschaftsanfrage

Vielen Dank für Ihre Anfrage, die an das Jaguar Service Center übermittelt wurde. Das Jaguar Owners Club Team wird sich per E-Mail oder telefonisch mit Ihnen in Verbindung setzen, um Sie für den Jaguar Owners Club registrieren zu können.

Ich besitze schon Login-Daten, habe aber mein Passwort vergessen. Vergessenes Passwort wieder herstellen.

Tauchen Sie mit uns ein in die interne Welt von Jaguar. In Bereiche, die sonst verschlossen bleiben. Sie lernen mit uns Entwicklungen, Zukunftsideen, kreative Köpfe und interessante Jaguar-Partner kennen.


Die perfekte Kurve

Als Rennfahrer und TV-Experte hat er mit der Königsklasse des Motorsports bereits Rennstrecken auf der ganzen Welt „erfahren“. Doch auch als Leiter der Jaguar Driving Academy Deutschland zieht es ihn immer wieder in die Eifel. Heute nimmt uns Christian Danner mit zum legendären Nürburgring und zeigt uns, wie man die perfekte Kurve nimmt.

Christian Danner ist vor wenigen Tagen aus Übersee zurückgekommen und konnte eines seiner wenigen rennfreien Wochenenden daheim südlich von München genießen. Doch der begeisterte Fahrer eines F-PACE ist dem Motorsport nicht überdrüssig – wir sind auf dem Weg zum Nürburgring. „Es ist meine große Liebe und es sind ja nicht nur die 20 Jahre Moderation, sondern insgesamt inzwischen 41 Jahre Motorsport – wenn man das schon so lange macht, muss man das gern haben, sonst bleibt man nicht so lange dabei.“ Und welches Jaguar-Modell hat sich Christian Danner für unseren sportlichen Exkurs zu einer seiner Lieblingsstrecken und zur perfekten Kurve gewünscht? 


Christian Danner am Steuer des 575 PS starken F-TYPE SVR

Mit dem Jaguar F-TYPE SVR durch das Kurvengeschlängel der Eifel

Christian Danner demonstriert die richtige Lenkradhaltung für ein sicheres Fahren

Die Wahl fiel auf den 575 PS starken F-TYPE SVR*. „Bei einem Sportwagen geht es natürlich um Performance, also nicht nur um Motorleistung, sondern das Fahrwerk, die Aerodynamik, die Bremsanlage aber ebenso die Optik. In einen Sportwagen muss man sich verlieben. Die Kombination muss passen – so wie beim F-TYPE SVR. Ich habe Jaguar bei dessen Entwicklung immer gepusht, weil ich mir ein High-Performance-Modell auch für den Einsatz auf Rennstrecken wünschte. Das sind ganz andere Anforderungen als auf der Straße, und beides kann der SVR hervorragend.“ 

Eine ganz besondere Anforderung stellen die weltweit berühmten deutschen Autobahnen dar, die tatsächlich in Richtung Nürburgring auf vielen Kilometern noch ohne Tempolimit auskommen. Hier kann der Jaguar F-TYPE SVR seine Höchstgeschwindigkeit von 322 km/h ausspielen, und auch Christian Danner als extrem erfahrenen Profi am Volant überzeugen. Der 60-jährige Bayer, der sich, wie schon sein Vater, intensiv mit Fahrsicherheit beschäftigt und seit 2005 als Leiter der Jaguar Driving Academy Deutschland seine Erfahrungen weitergibt, fährt hoch konzentriert und zugleich entspannt. 

Hinunter von der Autobahn und hinein ins Kurvengeschlängel der Eifel: Auf der Landstraße spielt Christian Danner mit den überlegenen Kraftreserven des Jaguar F-TYPE SVR. Untermalt vom beeindruckenden Klangfeuer des Achtzylinders zeigt die Raubkatze, was fahrdynamisch möglich ist beziehungsweise möglich wäre. Auf öffentlichen Straßen ist das volle Potenzial natürlich nur ansatzweise vorstellbar und Sicherheit steht an erster Stelle. Dabei sind Christian Danner einige wenige Basics sehr wichtig: „Es kommt immer wieder auf Grundbegriffe an. Autofahren hat viel mit der richtigen Sitzposition, Lenkradhaltung oder Blickführung zu tun. Diese bewusst einzusetzen, erhöht die Fahrsicherheit unglaublich.“

 

 

*Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen[1] (jeweils kombiniert): F‑TYPE SVR Coupé 5.0 Liter V8 Kompressor AWD 423 kW (575 PS), 8-Gang-Quickshift-Automatikgetriebe: Kraftstoffverbrauch kombiniert 10,9 l/100 km*; CO2-Emissionen 257 g/km.


Am Nürburgring angekommen, fühlt sich Christian Danner sichtlich in seinem Element: „Wer das erste Mal auf der Rennstrecke fährt, ist furchtbar verloren. Man ist orientierungslos, versucht immer wie auf öffentlichen Straße rechts zu fahren und hat größte Probleme, sich zu orientieren. „Wo bin ich, was ist das für eine Kurve oder war es doch eine andere?“ – deshalb versuchen wir bei der Jaguar Driving Academy erst mal den Umgang mit einer Rennstrecke zu vermitteln. Das „Geheimnis“ ist relativ schnell erklärt: Man fährt von Punkt zu Punkt. Es sind Referenzpunkte zum Bremsen, zum Einlenken, der Scheitelpunkt der Kurve und natürlich der Kurvenausgang. Das Aneinanderreihen dieser Referenzpunkte hilft, sich auf der Strecke wohlzufühlen.

Eigentlich ist es so wie beim Skifahren – wohin ich schaue, fahre ich auch hin. Wenn ich den Tannenbaum auf der Piste anvisiere, ist die Chance, ihn zu treffen, sehr groß. Andersherum gesprochen: Auf der Rennstrecke muss ich meine Referenzpunkte anvisieren und immer in der Blickrichtung von einem zum nächsten weiterschauen. Das ist dann die Ideallinie, diese zu finden, braucht Übung. Das Üben macht aber unglaublich viel Spaß, weil man selbst merkt, wie es von Runde zu Runde besser funktioniert. Die Kontrolle zu haben und nicht nur irgendwie eine Runde zu schaffen, macht dann auch viel mehr Spaß.


Ganz nah dran - die Boxengasse des Nürburgrings

„Auf der Rennstrecke muss ich meine Referenzpunkte anvisieren und immer in der Blickrichtung von einem zum nächsten weiterschauen“, so Christian Danner

Rennstrecken-Anfängern fällt es oft schwer einzuschätzen, wie stark sie bremsen können oder sollten. Der F-TYPE SVR hat beispielsweise eine Bremsanlage, die mit Carbon-Keramik-Scheiben vom Allerfeinsten ist. Damit kann man sehr spät bremsen und die Performance des Autos ist meistens viel besser als das, was man sich traut, dem Auto abzuverlangen. Damit muss man sich erst anfreunden und eher vorsichtig starten.

Dank der elektronischen Fahrhilfen ist das sportliche Fahren heutzutage viel sicherer geworden. Ich bin heilfroh, dass das Übersteuern damit in den Griff bekommen wurde. Grundsätzlich ist dies immer schlecht, weil es sehr schwer zu beherrschen ist. Wenn das Auto hingegen über die Vorderachse schiebt – also das Untersteuern – ist das per se gut, weil als natürliche Reaktion vom Gas gegangen wird. In solchen Situationen hilft zudem die Torque Vectoring Control als weitere Fahrhilfe insbesondere den weniger Geübten auf der Rennstrecke.

Der Nürburgring stellt für jeden Profirennfahrer eine Art heilige Institution dar. Das spezielle ist die Historie und die weltweite Einmaligkeit. Für mich war er ein Dreh- und Angelpunkt meiner Karriere. Ich bin hier sehr oft gefahren und hatte das große Glück, auf dessen Grand-Prix-Strecke sowie der Nordschleife zu gewinnen. Auf der Grand-Prix-Strecke mag ich Kurven wie das Schumacher-S bergauf, was nicht leicht zu fahren ist. Und in der letzten Kurve vor dem Ziel kann man viel Zeit auf die Gerade mitnehmen. Die ist auch schwierig zu fahren, aber ich finde sie klasse. Die 20,8 Kilometer lange Nordschleife ist, mit Ausnahme der „Döttinger Höhe“, eine einzige Kurve.

Da gibt es nichts, was nicht speziell ist. Es ist und bleibt die schwierigste, die tollste, die gefährlichste und unglaublichste Rennstrecke der Welt. Ich habe nach so vielen Jahren im Motorsport wirklich viele Rennstrecken auf der Welt erfahren, aber die Nordschleife des Nürburgrings bleibt unfassbar. Obwohl ich hier bereits das 24-Stunden-Rennen gewonnen habe und mit einem Formel-2-Auto die schnellste jemals gefahrene Runde halte, habe ich weiterhin extrem großen Respekt vor dieser Strecke. Ich gehe es immer langsam an und steigere mich dann ein bisschen.“

  

Text: Christian Sauer // Fotografie: Dominik Aspach


Der Motorsportprofi Christian Danner an seiner Lieblingsrennstrecke, dem legendären Nürburgring

Auf der Landstraße spielt Christian Danner mit den überlegenen Kraftreserven des Jaguar F-TYPE SVR

Jaguar Driving Academy

 

Für diejenigen, die das volle Leistungsspektrum der automobilen Raubkatzen erleben und dabei selbst die eigenen Fähigkeiten perfektionieren möchten, bietet die Jaguar Driving Academy verschiedene Schwierigkeitsgrade an. Dort teilt Christian Danner zusammen mit seinem Team professioneller Instrukteuren von den Basics bis hin zur Rennstrecke seine Erfahrung.

   

Hier geht’s zur Buchung

 

Sitemap